415 Follower
25 Ich folge
Mary

BookPages

[Rezension] "Monument 14" Emmy Laybourne

Monument 14  - Emmy Laybourne

Titel: Monument 14
Autor: Emmy Laybourne
Verlag: Heyne Verlag
Preis (Taschenbuch): 8,99€
Seitenanzahl: 336 
ISBN: 978-3453411630
Erscheinungstermin: 13.Januar 2014
Buchreihe: Ja (Trilogie)
Kaufen?: Amazon,
                 Verlag

Vierzehn Jugendliche. Eine Shopping-Mall. Eine Welt, in der nichts mehr ist, wie es einmal war.

An dem Tag, als die Welt untergeht und ein Tsunami die Ostküste der USA trifft, stranden 14 Jugendliche in einem Einkaufszentrum. Schnell wird ihnen klar, dass sie völlig auf sich allein gestellt sind. Während der Strom ausfällt und die Zivilisation zusammenbricht, braut sich am Himmel etwas noch viel Furchtbareres zusammen. Eine Giftwolke aus einer nahen Chemiefabrik nähert sich dem Einkaufszentrum. Diejenigen, die die Chemikalien einatmen, verändern sich in völlig unerwarteter und beängstigender Weise. Der zurückhaltende Dean, bislang eher ein Außenseiter, muss sich mit den anderen verbünden und um sein Überleben kämpfen …


Der erste Teil der dystopische Monument-14-Reihe. Als ich den Klappentext gelesen habe, dachte ich mir: "Wow, hört sich spannend an". Also nahm ich das Angebot eines Rezensionsexemplares  des Heyne Verlages an. An dieser Stelle schon mal vielen Dank dafür.

Monument 14 ist aber alles andere als eine "normale" Dystopie. Diese Reihe unterscheidet sich vor allem, da die Handlung nur 10 Jahre in der Zukunft spielt. 
Die Idee zum Buch ist echt durchdacht und sehr interessant. 14 Jugendliche, die sich vor einer Naturkatastrophe in ein riesiges Einkaufszentrum flüchten. Die Umsetzung ist ebenso genial gelungen, sodass sich im Kopf des Lesers ein richtiges Kopfkino abspielt.
Die Handlung des 1. Buches der Reihe umfasst 12 Tage, in denen die Jugendliche, die man übrigens auch auf dem Cover des Buches erkennen kann, jeden Tag aufs Neue ums Überleben kämpfen. Der jeweilige Tag steht neben der aktuellen Seitenanzahl, was ich persönlich eine schöne Idee finde und hilfreich zur Orientierung ist. 
Dean, sein Bruder Alex, Niko, Jake, Astrid, Sahalia, Josie und Brayden bilden den Kopf der 14 Kinder und Jugendlichen und organisieren das Leben im Einkaufszentrum. Das Alter der Gruppe reicht von der Grundschule bis zur Highschool. So ist schon mal eine bunte Mischung garantiert. Was ich auch sehr schön finde ist, das wirklich jede Figur einen anderen Charakter hat, der sich im Lauf der Geschichte toll weiterentwickelt und die Handlung interessanter gestaltet. So kann ich schließlich keine Figur zu meiner Lieblingsperson ernennen, da mir wirklich jeder Protagonist ans Herz gewachsen ist.
 Natürlich gibt es zwischen den Personen auch einzelne Liebesgeschichten und Streitereien, die einerseits die Handlung weiterbringen, aber andererseits auch dezent im Hintergrund bleiben.
Auch die Spannung bleibt nicht aus. Schon in den ersten Seiten wird Spannung aufgebaut, die bis zur letzten Seite anhält. Diese wird auch durch unerwartete und teilweise auch schockierende Momente verstärkt, sodass man das Buch - einmal angefangen - nicht mehr aus der Hand legen kann.

Ein toller Auftakt der dystopischen Monument-14-Reihe. Absolut lesenswert und klare Kaufempfehlung. Volle Punktzahl.


Cover&Titel: 4/5 

Personen/Charaktere: 5/5
Inhalt: 5/5
Spannung: 5/5
 
 


Über den Autor:
Emmy Laybourne arbeitete als Schauspielerin, ehe sie zum Schreiben kann. Über den großen Erfolg von MONUMENT 14, ihrem Debütroman, ist sie noch immer selbst erstaunt. Mit ihrem Mann, zwei Kindern und der australischen Echse Goldie lebt sie im Bundesstaat New York. (Quelle)


Leseprobe
Heyne Verlag

Viel Spaß beim Lesen!
Eure Mary♥
 
--Ich danke dem Heyne-Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares---