415 Follower
25 Ich folge
Mary

BookPages

[Rezension] "Boy Nobody: Ich bin dein Freund. Ich bin dein Mörder." Allen Zadoff

Boy Nobody: Ich bin dein Freund. Ich bin dein Mörder. - Allen Zadoff

Titel: Boy Nobody:Ich bin dein Freund.Ich bin dein Mörder.
Autor: Allen Zadoff
Verlag: blomoon
Preis (gebunden): 16,99€
Seitenanzahl: 336
ISBN: 978-3845800059
Erscheinungstermin: 3.September 2013
Buchreihe: Ja

>>Früher einmal hatte ich Gefühle. Zumindest glaube ich das. Aber das ist schon lange her. Das war vorher.<<
 
Mit 12 Jahren wurde er rekrutiert, um tödliche Missionen zu „erledigen“. Mit 16 ist BOY NOBODY einer der Besten. Weil er keine Fehler macht. Weil er eiskalt ist. Weil er seine Zielobjekte schnell und effektiv aus dem Weg räumt. Seine aktuelle Mission ändert jedoch alles: Denn die Zielperson ist ganz und gar nicht, was sie scheint. Und sie kommt ihm gefährlich nahe. Zu nahe. Aber BOY NOBODY wird auch diesen Auftrag erfolgreich zu Ende bringen. Weil er einer der Besten ist. Weil er keine Fehler macht. Weil er eiskalt ist. Oder etwa nicht …? (Quelle)
 
Als ich das erste Mal den Klappentext gelesen habe, dachte ich mir "Wow, hört sich richtig interessant an". Kurz darauf hatte ich das Buch in meinen Händen und habe angefangen zu lesen. Der Klappentext hätte es nicht besser beschreiben können worum es in "Boy Nobody: Ich bin dein Freund. Ich bin dein Mörder." geht...
Das Cover finde ich wirklich gelungen und passt auch unglaublich gut zum Thema. Auch der Titel passt wie die Faust aufs Auge und spricht einem förmlich an.
Der Schreibstil ist flüssig, eingängig und wird schlicht und einfach gehalten, sodass man in der Geschichte förmlich versinkt und nicht mehr losgelassen wird. Die Handlung ist auch nicht ohne. Man wird in den ersten Seiten direkt in die Handlung hineingeschleudert und erlebt schon nach ein paar Seiten einen Mord, der es in sich hat. Faszinierend und erschreckend zugleich lässt sich das Buch Seite für Seite lesen ohne Aufzublicken oder gar eine Pause einzulegen. Die Spannung bleibt vom Anfang an permanent und es kommen immer gerade dann, wenn es am unerwartesten ist, Überraschungsmomente, bei dem man sekundenlang mit offen Mund und entsetzten Blick vor dem Buch sitzt und sichdenkt: -Entschuldigung für den folgenden Ausdruck -: "WTF!!!". Das steigert aber die Spannung im Buch noch mal um Einiges. 
Das Buch hat sehr kurze Kapitel, sodass man nicht lange an diesem Buch liest. Denn man denkt sich: "Nur noch dieses Kapitel. Dann ist aber wirklich Schluss mit Lesen!". Doch nach 5 weiteren Kapitel will man immer noch nicht aufhören und so hat es bei mir keinen Tag gedauert die 336 Seiten des Buches zu verschlingen.
Die Geschichte wird aus BOY NOBODYs Sicht geschrieben. BOY NOBODY ist der Protagonist des Buches und knallhart. Menschen zu töten ist für ihn total normal und steht für ihn fast schon auf den Tagesordnung. Auch BOY NOBODYs Vergangenheit hat mich sehr berührt und ist mir ganz nahe gegangen. In Rückblicken erfährt man hier was sich in seiner Vergangenheit so alles abgespielt hat, wie er von einem Tag zum Nächsten ein anderer Mensch wurde und so auch seine Kindheit verloren hat. Auch andere Protagonisten und Figuren im Buch haben mich durch ihre Art und ihren Charakter überzeugt und hin- und hergerissen. 
Das Besondere an dem Buch ist, dass man zu einem Mörder hält, der ja normalerweise bei einem 08/15-Buch immer der Feind, der Gegner, der Bösewicht ist. Bei "Boy Nobody: Ich bin dein Freund. Ich bin dein Mörder." ist das anders. Allen Zadoff hat eine Figur erschaffen, die mir unglaublich sympathisch ist, trotz allem. Man fiebert mit und versteht BOY NOBODY gut, warum er so handelt, warum er sich so verhält und warum er - letztendlich - Menschen umbringt. 
Nachdem es dann am Höhepunkt ein wenig kompliziert ist, da die Dinge schnell und hektisch erzählt werden und man 15 Seiten richtig mitdenken musste, war das Ende... unerwartet. Mehr will ich dazu nicht sagen ohne zu Spoilern. Aber es war richtig überraschend und hat mir sehr, sehr gut gefallen.
 
Ein tolles und besonderes Jugendbuch, dass dich in eine spannende und aufregende Welt mitnimmt. Zu empfehlen für alle und für die, die nicht ein klassischen 08/15-Buch lesen wollen.
 
 
Über den Autor:
Allen Zadoff hat 2010 mit Food, girls and other things I can't have den Sid Fleischmann Humor Award gewonnen. Er lebt in Los Angeles, wo er an Boy Nobodys weiterem Schicksal arbeitet...  (Quelle)
 
 
 
 
 
Viel Spaß beim Lesen!
Eure Mary♥
 
---Mein besonderer Dank gilt "Blogg dein Buch" und dem bloomoon-Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars---
Quelle: http://marysbuecherblog.blogspot.de/2013/10/rezension-boy-nobody-ich-bin-dein.html