414 Follower
25 Ich folge
Mary

BookPages

[Rezension] "Die Verratenen" Ursula Poznanski

Die Verratenen - Ursula Poznanski

Titel: Die Verratenen

Autor: Ursula Poznanski
Verlag: Loewe Verlag
Preis (gebunden): 18,95€
Seitenanzahl: 460
ISBN: 978-3785575468
Erscheinungstermin: 9.Oktober 2012
Buchreihe: Ja (Trilogie)
Punktanzahl: 5 von 5 Punkten
 
 
Sie ist beliebt, privilegiert und talentiert. Sie ist Teil eines Systems, das sie schützt und versorgt. Und sie hat eine glänzende Zukunft vor sich Rias Leben könnte nicht besser sein. Doch dann wendet sich das Blatt: Mit einem Mal sieht sich Ria einer ihr feindlich gesinnten Welt gegenüber und muss ums Überleben kämpfen. Es beginnt ein Versteckspiel und eine atemlose Flucht durch eine karge, verwaiste Landschaft. Verzweifelt sucht Ria nach einer Erklärung, warum ihre Existenz plötzlich in Trümmern liegt. Doch sie kann niemandem mehr vertrauen, sie ist ganz auf sich allein gestellt. Die Verratenen ist der erste Band einer Trilogie. (Quelle)
 
 
Mittlerweile bin ich ein großer Ursula Poznanski Fan geworden. Deshalb stand für mich auch relativ schnell fest, dass ich, nachdem ich Erebos und Saeculum verschlungen hatte, auch Die Verratenen lesen musste.Und? Das Buch hat mich nicht enttäuscht.
Aber erst mal von vorne.
Der Titel passt recht gut zur Handlung, da Ria und die anderen Sphärenbewohner von der Regierung als Verräter dargestellt werden. Doch nur einer Bewohner lehnt sich gegen die Regierung auf und verrät somit die Anderen. Das ist auch der Kern der Geschichte. Es wird beschrieben wie die Sphärenstudenten vor dem grausamen Regime in das Leben außerhalb der von ihnen bewohnten Glaskuppeln flüchten und versuchen, sich bei den verfeindeten Prims (Außenbewohner) zu verstecken. Ria versucht hier den Verräter zu entlarven und ihm das Handwerk zu legen.
Das Blatt auf dem Cover soll wahrscheinlich die Natur der Außenwelt darstellen, was man -meiner Meinung nach- besser hätte machen können. Aber insgesamt finde ich das Cover recht schön.
Das Buch wird aus der Ich-Perspektive von Protagonistin Ria geschrieben. Schon in den ersten Seiten kann man sich total mit ihr identifizieren und sie wächst einem schnell ans Herz.
Sie hat sowohl Stärken, als auch Schwächen und genau das macht sie so unglaublich sympathisch.
Ria ist eine privilegierte Elite-Studentin und glaubt fest daran, dass die Sphären-Regierung das Beste ist was der Menschheit passieren konnte. Doch bei den Prims fängt diese Erkenntnis zu bröckeln an...
Mir gefällt an dem Buch besonders, dass die Charaktere alle so unterschiedlich aufgebaut und ausgearbeitet sind. Jede Figur ist das komplette Gegenteil des Anderen, doch in der Masse passe sie alle zusammen und bilden eine total "bunte" Gruppe.
Auch die Spannung kommt nicht zu kurz. Schon nach der ersten Seite ist man gefangen in der Handlung und kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen und passt perfekt zu der Geschichte und zum Genre des Buches. Man verschlingt förmlich das Buch und die Handlung lässt einem nicht so schnell wieder los.
In "Die Verratenen" wird vor allem auf Spannung und Action Wert gelegt und die Liebesgeschichte von Aureljo und Ria wird nur dürftig erzählt, sodass man ganz in der Geschichte ist und nicht von Nebensächlichkeiten abgelenkt wird.
 
"Die Verratenen" ist ein hervorragender Start in eine weitere Trilogie und ich werde mir definitiv die weiteren Bände holen. Ursula Poznanski hat mich wieder von ihren Schreibqualitäten überzeugt und somit kann man "Die Verratenen" problemlos allen weiterempfehlen. Volle Punktzahl.
 
 
 
 
 
Viel Spaß beim Lesen!
Eure Mary♥