414 Follower
25 Ich folge
Mary

BookPages

[Rezension] "Die Tribute von Panem - Flammender Zorn" Suzanne Collins

Die Tribute von Panem: Flammender Zorn (Die Tribute von Panem, #3) - Suzanne  Collins, Hanna Hörl, Peter Klöss, Sylke Hachmeister

Titel: Die Tribute von Panem - Flammender Zorn
Autor: Suzanne Collins
Verlag: Oetinger
Originaltitel: The Hunger Games 3 - Mockingjay
Preis (gebunden): 18,95€
Seitenanzahl: 430
ISBN: 978-3789132209 
Erscheinungstermin: 20. Januar 2011
Buchreihe: Ja (Trilogie)
Hier geht es zur Rezi des 1. Teils der Trilogie
Hier geht es zur Rezi des 2. Teils der Trilogie
Punktanzahl: 3 von 5 Punkten

Inhalt:
Möge das Gute siegen! Möge die Liebe siegen! Das grandiose Finale! Katniss gegen das Kapitol! Schwer verletzt wurde Katniss von den Rebellen befreit und in Distrikt 13 gebracht. Doch ihre einzige Sorge gilt Peeta, der dem Kapitol in die Hände gefallen ist. Die Regierung setzt alle daran, seinen Willen zu brechen, um ihn als Waffe gegen die Rebellen einsetzen zu können. Gale hingegen kämpft weiterhin an der Seite der Aufständischen, und das, zu Katniss' Schrecken, ohne Rücksicht auf Verluste. Als sie merkt, dass auch die Rebellen versuchen, sie für ihre Ziele zu missbrauchen, wird ihr klar, dass sie alle nur Figuren in einem perfiden Spiel sind. Es scheint ihr fast unmöglich, die zu schützen, die sie liebt.

Meine Meinung:
Bevor ich begann das Buch zu lesen, sagten mir alle, die das Buch kennen, der 3.Teil der Trilogie sei der Schlechteste. Leider hatten sie Recht. Das Buch einzeln ist zwar gut, kann aber definitiv nicht zum 1. und 2. Teil mithalten.
Das Cover passt eigentlich sehr gut zur Story. Das Mädchen stellt höchstwahrscheinlich wieder Katniss da: wütend, rebellisch und bereit zum Kämpfen.
Hier geht es ausschließlich um die Rebellion und die Eroberung des Kapitols und der Ort, in der die Geschichte spielt, ist Distrikt 13 und das Kapitol und nicht mehr die Arena.
In dem Buch ist mehr Katniss´ Gefühlswelt im Vordergrund, Handlung ist nur Nebensache, was meine Bewertung sehr beeinträchtigt, weil die Handlung und die Idee zur Story wirklich sehr gut ist. 
Die Charaktere haben auch schon mal mehr hergegeben, denn Katniss ist in diesem Teil sehr verschlossen und kalt, was bei den anderen Figuren nicht anders ist.
Leider ist der erste Teil des Buches sterbenslangweilig. Doch das ändert sich dann schlagartig und schnell. Zu schnell. Im ersten Teil des Buches werden die wichtigen Informationen hergeschoben und dann so schnell aufgelöst, dass man nur mit Mühe mitkommt. Dafür geht es im 2.Teil des Buches auch ratzfatz her und die Spannung bleibt definitiv nicht aus. Dauernd treten neue Handlungen und Personen ein (was aber leider wieder mit Katniss´ Gefühlen leicht überdeckt wird).

Fazit:
Das Buch ist allgemein nicht schlecht ist aber leider auch nur für die, die Anhänger der Trilogie sind und wissen wollen wie es ausgeht. Deshalb nur 3 von 5 Punkten.

Über die Autorin:
An das Jahr 2003 wird sich die Amerikanerin Suzanne Collins sicher gern erinnern. Damals erschien "Gregor und die graue Prophezeiung", ihr erster Roman für Kinder und Jugendliche. Die Geschichte des New Yorker Jungen, der unter der Stadt das Reich der Unterländer entdeckt, faszinierte sowohl junge als auch erwachsene Leser, und das Buch schoss in die Bestsellerlisten. Schon vorher hatte die 1962 in New Jersey geborene Autorin Drehbücher für preisgekrönte Kinderserien im amerikanischen Fernsehen geschrieben. Mittlerweile sind weitere "Gregor"-Bücher erschienen und auch das Nachfolgebuchprojekt, "Die Tribute von Panem", wurde hochgelobt und in Deutschland 2010 für den "Jugendliteraturpreis" nominiert. Suzanne Collins lebt mit ihrer Familie und einigen Katzen in Connecticut.

Leseprobe

Hier die Tribute von Panem - Flammender Zorn kaufen

Viel Spaß beim Lesen!
Eure Mary♥