414 Follower
25 Ich folge
Mary

BookPages

[Rezension] "Dann fressen sie die Raben" Beatrix Gurian

Dann fressen sie die Raben - Beatrix Gurian

                                              

Titel: Dann fressen sie die Raben

Autor: Beatrix Gurian
Verlag: Arena
Preis (Broschiert): 12,99€
Seitenanzahl: 370
ISBN: 978-3401066837 
Erscheinungstermin: März 2012
Buchreihe: Ja (Arena-X-Thriller)
Punktanzahl: 5 von 5 Punkten

Inhalt:
Nach dem vermeintlichen Selbstmord ihrer Schwester fühlt sich Ruby permanent beobachtet und verfolgt. Jemand steckt ihr das Foto eines toten schwarzen Jungen zu. Warum und was hat das mit den rätselhaften Andeutungen ihrer Schwester zu tun, die um ihr Leben kämpft? Die Polizei hält alles nur für einen schlechten fremdenfeindlichen Scherz. Doch dann steht Ruby plötzlich ihrem Verfolger gegenüber. (Quelle)

Meine Meinung:
Gleich am Anfang erkennt der Leser, dass dieses Buch in 3 Perspektiven geschrieben wird. Einer Haupt- und zwei Nebensichten - die Hauptperspektive ist aus der Sicht der Protagonistin Ruby und erzählt die Handlung, die 2 Nebenperspektiven sind dagegen sehr mysteriös und geheimnisvoll, da man noch nicht weiß, wer in dieser Sicht handelt und -vorallem - wie sie mit der Story zusammenhängen. Das steigert die Spannung aber enorm.
Leider gibt es eine Sache im Buch, die mir nicht so gefallen, aber die Spannung nicht beeinflusst hat: 
-der Charakter von Ruby ist ein wenig "wirsch" und "verschwommen", da sie sich bewusst immer in die größte Gefahr begibt und sehr, sehr unvorsichtig ist, und das fängt am Schluss schon an, ein klein wenig zu nerven
In der Story gibt es wirklich viele Personen und Charaktere, was aber in diesem Fall wirklich gut gemacht ist, weil man erst ganz am Schluss den Mörder erkennt. Ich habe mir während dem Buch zig´ Mörder, Motive, Alibis,usw. zusammengesponnen und bin am Schluss umso mehr überrascht gewesen.
Mit den 3 Perspektiven entstehen viele einzelne Stücke und "Puzzleteile", die aber am Ende sehr schön zusammengesetzt werden und eine einheitliche und logische Geschichte ergeben.

Fazit:
Ein echt schöner Jugendthriller, der schön zum "Zwischendurch"-Lesen geeignet ist und echt Lust auf mehr macht. Deshalb 5 von 5 Punkten.

Über die Autorin:

Beatrix Gurian, geboren 1961, studierte Komparatistik, Italoromanistik sowie Theater- und Literaturwissenschaften. Anschließend war sie Redakteurin bei verschiedenen Fernsehproduktionsfirmen. Seit 2001 ist sie auch als Jugendbuchautorin erfolgreich. Beatrix Gurian lebt gemeinsam mit ihrem Mann und Sohn Janosch in Bayern. (Quelle)
 
 
 
Viel Spaß beim Lesen!
Eure Mary